APJ Koeln goes AFRR

Wir, die Anarchopazifistische Jugend Koeln, haben entschieden, uns der Anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr anzuschließen. Nach einem internen Diskussionsprozess über anarchistischen Föderalismus und Gesprächen mit Genoss*innen der AFRR, kamen wir zu dem Entschluss diesen Weg einzuschlagen. Gründe für die Vernetzung gibt es viele, z.B Skillsharing, Ressurcenpooling, Austausch von Erfahrungen, geminsame Planung von Aktionen ect. Gemeinsam mit den Genoss*innen aus Rheinland und Ruhrpott, werden wir in Zukunft eine engere Zusammenarbeit anstreben und blicken motiviert in die kommende Zeit. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im Hinblick auf Kampagnen, Aktionen, Organisierung und eine coole Zeit miteinander. Auf das der freiheitliche Funke , der Anarchismus auch in der Koelner Region, zündet.

Hoch die antinationale Solidarität!
Den Anarchismus organisieren!

APJ Koeln (Anarchistische Föderation Rhein/Ruhr)
Juni 2015

Proteste gegen Pegida NRW

Pegida und Polizei
Gestern, den 18. Mai 2015, sind wir nach Duisburg gefahren, um gegen die flüchtlings- und islamfeindliche Hetze von „Pegida NRW“ bzw. „Duigida“ zu protestieren.
Die Anreise verlief sehr entspannt. Uns hat gewundert, dass der Bahnhof kaum mit Polizei besetzt war. Auch das Bild auf dem Bahnhofsvorplatz war kurios: Statt Gittern hatte die Polizei ein paar ihrer Autos in gut 10 Meter Abstand aufgestellt – mit Flatterbändern, die dazwischen gespannt wurden, sollten die beiden Seiten voneinander getrennt werden. (mehr…)

Fotobericht: Demo für den Erhalt des Hambacher Forsts

Hfb2
Gestern, am 16. Mai 2015 zogen etwa 100 Menschen für den Erhalt des Hambacher Forsts und gegen die Braunkohleverstromung durch Ehrenfeld, über die Ringe und die Zülpicher Straße bis zur Uni. Zu Beginn machten die Aktivist*innen der Wiesenbesetzung, die für die Versorgung der Baumbesetzungen sorgt, deutlich, dass in naher Zukunft eine Räumung bevorstehen könnte. Daher: Kommt am 21.5 zum Prozess im Verwaltungsgericht Aachen, denn dort wird entschieden, ob geräumt werden darf.
Die Demonstration wurde von lauter Musik begleitet, was nach sich zog, dass wenig skandiert wurde. Dafür wurde umso mehr getanzt. Die Stimmung war trotz der etwas bedrohlichen Situation sehr gut, viele hatten sich verkleidet oder bemalt. (mehr…)

anarchistische Streiksoli am 11.05

Diesen Montag den 11.05, streikten die Kitabeschäftigten bundesweit. Allein in NRW blieben an diesem Tag über tausend städtische KiTas geschlossen. In Köln zogen tausende Demonstrant*innen vom DGB-Haus zum Alter Markt am Historischen Rathaus, wo neben den Ansprachen der Funktionär*innen von GEW und verdi auch Grußbotschaften von der IG Metall und von Elternvertreter*innen vorgetragen wurden. Die Streikenden fordern auch nach fünf gescheiterten Verhandlungen mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden weiterhin, dass ihre Arbeitsleistung grundsätzlich höher bewertet und daher auch deutlich besser bezahlt wird. Zusammen mit dem allgemeinen Syndikat Köln (FAU/IAA), beteiligte sich auch die APJ Köln an der Demonstration/ Kundgebung und zeigte ihre kritische Solidarität mit den Streikenden.

Abschiebestop Ruhr

Gestern (am 11.05.2015) fand ein offenes Plenum der Gruppierung Abschiebestop Ruhr im sozialem Zentrum Bochum statt.
Hauptgrund war Einblick in den Aktionskonsens zu bekommen und sich gegenseitig mit anderen Gruppierungen zu vernetzen, um für eine Sache zu kämpfen: STOP DEPORTATION! (mehr…)

AUFRUF ZUM HANDELN: DER HAMBACHER FORST BRAUCHT DICH!

+++Demo: 16.5., 14 Uhr Bf Ehrenfeld (Ausgang Stammstr.)/Prozess: 21.5., Verwaltungsgericht Aachen)+++

Am 21. Mai findet im Aachener Verwaltungsgericht der Prozess statt, in dem entschieden werden soll, ob das Bauamt des Kreises Düren das Recht zur sofortigen Zwangsräumung der besetzten Wiese am Hambacher Forst hat. (mehr…)

Libertäre Wochen 2015

Libertäre Wochen in Köln 2015
Aktuelle Infos auf
https://libertaerewochen.wordpress.com

Solidarität mit dem GDL-Streik

Wir haben uns heute solidarisch mit dem Streik der Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer (GDL) gezeigt. Ab 12 Uhr versammelten sich einige hundert GDLer*innen und Unterstützer*innen vor dem Haupteingang des Kölner Hauptbahnhofs.
GDL-Streik Köln (mehr…)

Redebeitrag zur Libertären 1. Mai-Demo in Köln

Hallo Compañeras*… , liebe Genoss*innen. Wir demonstrieren hier heute am 1. Mai, weil wir dieses System, dem wir ausgesetzt sind, als Angriff auf unser aller Freiheit verstehen. Die herrschaftliche Gewalt, die uns in unserem Alltag unterdrückt, kotzt uns massiv an. Genau wie in Dortmund, Bonn, Wuppertal, Berlin, Hamburg und weltweit wehen auch hier heute die schwarzen Fahnen, um zu signalisieren, dass wir uns gegen Herrschaft und Unterdrückung organisieren, für eine herrschaftsfreie Gesellschaft einstehen, und das gute Leben für alle fordern!

Warum haben wir heute eine eigene Demo organisiert und stehen nicht beim DGB? (mehr…)

Pegida NRW/NPD-Flaggschiff

Noch zwei kurze Beiträge zu Pegida Duisburg (Duigida) und dem NPD Flaggschiff in Köln Deutz.

Duigida:
Am Montag Abend fand der wöchentliche Aufmarsch der Pegida NRW in Duisburg statt. Anmelder war dieses mal Lutz Bachmann aus Dresden, der selbst aber bei Legida in Leipzig als Redner sprach. Auf Grund dessen, dass Bachmann selbst anmeldete erwartete die APJ Köln, dass in Duisburg mehr Neonazis auf die Straße gehen und somit dort mehr Widerstand geleistet werden müsse, als zuletzt in Düsseldorf.
Pegida NRW (mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: