Fotobericht: Demo für den Erhalt des Hambacher Forsts

Hfb2
Gestern, am 16. Mai 2015 zogen etwa 100 Menschen für den Erhalt des Hambacher Forsts und gegen die Braunkohleverstromung durch Ehrenfeld, über die Ringe und die Zülpicher Straße bis zur Uni. Zu Beginn machten die Aktivist*innen der Wiesenbesetzung, die für die Versorgung der Baumbesetzungen sorgt, deutlich, dass in naher Zukunft eine Räumung bevorstehen könnte. Daher: Kommt am 21.5 zum Prozess im Verwaltungsgericht Aachen, denn dort wird entschieden, ob geräumt werden darf.
Die Demonstration wurde von lauter Musik begleitet, was nach sich zog, dass wenig skandiert wurde. Dafür wurde umso mehr getanzt. Die Stimmung war trotz der etwas bedrohlichen Situation sehr gut, viele hatten sich verkleidet oder bemalt.
Die Reaktion der Passant*innen war gemischt, reichte von Zustimmung bis zu ungläubigen Blicken und „ihr macht euch lächerlich“-Rufen.
Hoffentlich haben wir zumindest einige Menschen auch zum Nachdenken über Braunkohleverstromung gebracht oder dazu, sich über den Hambacher Forst zu informieren und die dortigen Besetzungen zu unterstützen.
Uns ist klar: Der Kampf für Klimagerechtigkeit wird noch kräftezehrend. Kohleausstieg ist und bleibt Handarbeit!
Hfb1

hfb3

hfb4

hfb5

hfb6

hfb7





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: